Secunia CSI 6.0 ab sofort vollständig in Microsoft System Center 2012 integriert

Secunia veröffentlicht neues Plug-in für einfacheres Patchen von Drittanbieter-Software / Secunia Package System und vorkonfigurierte Patches direkt über Microsoft System Center 2012 Configuration Management Konsole verfügbar.

Kopenhagen, 1. November 2012: Secunia, führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Privatanwender zur Verwaltung und Kontrolle von Schwachstellen und Teilnehmer des Microsoft System Center Alliance Programms, hat die Verfügbarkeit des Secunia System Center 2012 Configuration Manager Plug-ins bekanntgegeben. IT- und Sicherheitsteams können damit Patches direkt aus der Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Konsole heraus durchführen.

"Durch das Plug-in ermöglichen wir IT- und Security-Teams, ihren Patch-Management-Prozess zu optimieren. Die Möglichkeit, die Alltagsaufgaben zentral über den Microsoft System Center 2012 Configurations Manager abzuwickeln, ohne die Konsole wechseln zu müssen, war lange auf den Wunschzetteln unserer Anwender. Daher haben wir diese Lösung entwickelt", so Morten R. Stengaard, Director of Product Management und Quality Assurance, Secunia. "Wir haben das Secunia Package System einschließlich der vorkonfigurierten Patches aus Secunia CSI direkt im Secunia System Center 2012 verfügbar gemacht, so dass das Patchen nun so einfach ist wie nie zuvor."

Das Plug-in ist bereits die dritte Generation der Integration zwischen Secunia und dem Microsoft System Center. 2010 war Secunia CSI 4.1 in Windows Server Update Services und System Center Configuration Manager integriert, um Anwendern die einfache Integration von Drittanbieter-Patches zu ermöglichen. Seit Anfang diesen Jahres ist es nicht mehr notwendig, einen separaten CSI-Agenten im Netzwerk zu installieren, um den System Center 2012 Configuration Manager für das Scannen des Netzwerks zu nutzen. Secunia hat mit dem heute bekanntgegebenen letzten Schritt die Integration vollendet:

“Der System Center 2012 Configuration Manager hilft Anwendern dabei, Geräte und Applikationen produktiver zu nutzen und dabei gleichzeitig sämtliche Compliance- und Unternehmenssteuerungsvorgaben zu erfüllen”, so Andrew Conway, Director Enterprise Client bei Microsoft. “Mit dem Plug-in können IT- und Security-Teams die Security-Patch-Management-Lösung von Secunia und den System Center 2012 Configuration Manager von einer einzigen Konsole aus bedienen.&rdquo

Morten R. Stengaard begründet das Projekt mit der Nachfrage von Secunia-Kunden und Microsoft MVPs (Most Valuable Professionals), die es als hinderlich betrachteten, über zwei Konsolen zu arbeiten. Secunia ging daraufhin in den Austausch mit Kunden, der Community und Stakeholdern und hat eine Lösung entwickelt, die Anwendern des System Center 2012 Configuration Manager einen einzigartigen Nutzen bringt:

Erstens ermöglicht der Ansatz über nur eine Konsole den Anwendern das Patch-Management über jeden Rechner, der System Center 2012 Configuration Manager und das Plug-in installiert hat, und erhöht so die Flexibilität der IT- und Security-Teams.

Zweitens bietet der Dynamic Update Catalogue vorgefertigte Sicherheits-Patches, die besonders für die Infrastruktur von Unternehmen wichtig sind. Die Patches basieren auf den Ergebnissen der Scans von Secunia CSI, die Aufschluss darüber geben, welche Programme und Systeme einer Organisation am dringendsten gepatcht werden müssen.

“Stellen Sie sich vor, Sie gehen in die Bibliothek und durchsuchen alle Regale nach den neuesten und interessantesten Büchern. Und nun stellen Sie sich eine Bibliothek vor, die nur Bücher hat, die Sie interessieren. Das wäre doch viel einfacher”, so Stengaard. “Diese Möglichkeit bietet CSI in System Center 2012 Configuration Manager: keine störenden Nebensächlichkeiten, sondern nur reine, relevante Information und Patches, die direkt angewendet werden können.”

Weitere Informationen über den Secunia System Center 2012 Configuration Manager Plug-in finden Sie hier

Secunia wurde 2002 gegründet und zählt heute zu den anerkanntesten und am schnellsten expandierenden Anbietern von Lösungen zur Sicherheits- und Schwachstellensuche in gewerblich genutzten und privaten IT-Systemen. Secunia beschäftigt derzeit mehr als 140 Mitarbeiter 22 verschiedener Nationalitäten. Das Unternehmen erzielte 2010 bei einem Umsatz von knapp 100 Mio. DKK ein Ergebnis vor Steuern von mehr als 25 Mio. DKK. Secunia befindet sich im Besitz von DKA Capital, privaten Anlegern und den Gründern des Eigentümerkreises.
Secunia spielt eine wichtige Rolle im IT-Sicherheitssystem und ist ein Mitglied führender Branchen-Institutionen wie FIRST, CVEs Editorial Board, ISF und Online Trust Alliance. Näheres hierzu unter www.secunia.com

Follow Secunia

Secunia Pressekontakt Deutschland
Fink & Fuchs Public Relations
Tanja Diallo