Secunia SmallBusiness hilft kleinen und mittleren Unternehmen mit intelligentem Patch-Management

Kopenhagen, 25. Februar 2013: Secunia, führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen für Privatpersonen und Unternehmen, hat die Verfügbarkeit der kostenlosen, voll funktionsfähigen Betaversion Secunia SmallBusiness angekündigt. Die Cloud-basierte Sicherheitslösung aktualisiert bis zu 50 Computer mit intelligentem Patch Management und ist damit optimal für den Einsatz in KMUs geeignet. Sie schützt vor Bedrohungen durch bekannte Schwachstellen in Drittanbieter-Software – eine wachsende Sicherheitslücke, die traditionelle Antivirus-Software noch nicht ausreichend schließen kann.

Für KMUs wie Anwaltskanzleien, Steuerbüros und Arztpraxen ist der Schwachstellenschutz ebenso bedeutsam wie für große Konzerne. Die Frage nach einer passenden, lohnenden und gleichzeitig verwaltbaren Sicherheitsinvestition war für diese Unternehmen bislang schwierig zu beantworten. Mit Secunia SmallBusiness bieten die dänischen Sicherheitsexperten jetzt eine kompakte Lösung für die Zielgruppe KMU an. Die Sicherheitssoftware basiert auf der preisgekrönten Secunia Technologie für Schwachstellen-Management und schützt kleine und mittlere Unternehmen vor geschäftsschädigenden Sicherheitslücken in ihrem Netzwerk. Die günstige Unternehmenslösung hilft Inhabern kleinerer Firmen und IT-Beratern dabei, ihre Systeme effizient zu schützen.

Wichtige Funktionen im Überblick

  • Updates und Kontrolle aller PCs von einer zentralen, webbasierten Konsole aus
  • Automatische Updates für Drittanbieter-Programme, die nicht von Microsoft kommen
  • Überprüft, ob Microsoft-Patches installiert wurden
  • Installation mit einem Klick: Hinzufügen neuer Rechner in weniger als 30 Sekunden
  • Schützt bis zu 50 Computer gleichzeitig
  • Geringe monatliche Kosten pro PC *
  • E-Mail Support

* Secunia SmallBusiness ist derzeit als Betaversion verfügbar. Während der dreimonatigen Betaphase ist die Software kostenlos. Nach der Betaphase ist Secunia SmallBusiness für die ersten 5 PCs gratis, zusätzliche Rechner kosten jeweils unter 5 US-Dollar pro Monat.

IT ist nicht das Kerngeschäft von KMUs

In großen Unternehmen beobachten professionelle Sicherheitsexperten permanent die Systeminfrastruktur und können jede Sicherheitslücke zeitnah schließen. Dagegen sind kleinere Firmen auf die richtige Technologie angewiesen, um ihre Organisation zu schützen, oder sie werden von externen IT-Consultants unterstützt. Die Auswahl der passenden Sicherheitslösung ist für Geschäftsführer kleinerer Unternehmen schwierig, da sie meist eher einen Blick für das Tagesgeschäft haben, statt für komplexe Feinheiten ihrer Software.

Sicherheitsexperten der IT-Branche sind sich einig, dass ungepatchte Software eine der Hauptbedrohungen für PCs darstellt, herkömmliche Antivirusprogramme jedoch nicht für vollständige Sicherheit sorgen können:

"Es ist bekannt, dass der Großteil von Cyber-Angreifern bekannte Schwachstellen ausnutzt. Eine gute Patch-Management-Lösung kann diese Bedrohung eindämmen: Für 72% aller Schwachstellen ist innerhalb von 24 Stunden nach Bekanntwerden ein Patch verfügbar, so der Jahresbericht 2011 von Secunia. Bedauerlicherweise ist das den durchschnittlichen Nutzern nicht bekannt. Meistens glauben sie, dass ein Antivirusprogramm und ein Spamfilter ausreichenden Schutz bieten. Wenn sich ein Unternehmensinhaber dieser Risiken also nicht bewusst ist, wie soll er dann die Sicherheit seiner Systeme gewährleisten? Die Sicherheitsindustrie sollte sich deshalb bemühen, KMUs über die Bedrohungen aufzuklären und Produkte zu entwickeln, die zu den Gegebenheiten in solchen Unternehmen passen", so Morten R. Stengaard, Director of Product Management and Quality Assurance bei Secunia.

Mit Secunia SmallBusiness möchte der IT-Sicherheitsanbieter sein Angebot weiter entwickeln: Die Sicherheitslösung basiert auf der Schwachstellenintelligenz und Secunias Expertenwissen im Patch-Management, womit bereits seit über zehn Jahren Großunternehmen erfolgreich geschützt werden. Dazu kommen nützliche Einblicke, die Secunia durch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Secunia Personal Software Inspector (PSI®) erhält, einer Software, die auch für private Nutzer leicht anzuwenden ist:

"Secunia SmallBusiness verbindet die Aspekte beider Sicherheitslösungen und passt sie auf die Anforderungen von KMUs an. Diese benötigen eine Sicherheitslösung für Unternehmen, ihre verfügbaren Arbeitsstunden, ihr technisches Wissen und manchmal auch das Budget ähneln aber eher dem der privaten Nutzer", fasst Morten R. Stengaard zusammen.

Melden Sie sich hier an und testen Sie Secunia SmallBusiness

Lesen Sie den Blog von Morten R. Stengaard.

Secunia wurde 2002 gegründet und zählt heute zu den anerkanntesten und am schnellsten expandierenden Anbietern von Lösungen zur Sicherheits- und Schwachstellensuche in gewerblich genutzten und privaten IT-Systemen. Secunia beschäftigt derzeit mehr als 150 Mitarbeiter und ist Mitglied führender Branchen-Institutionen wie FIRST, CVEs Editorial Board, ISF und Online Trust Alliance. Näheres hierzu unter www.secunia.com

Follow Secunia

Secunia Pressekontakt Deutschland
Fink & Fuchs Public Relations
Tanja Diallo