Secunia und FS-ISAC kooperieren bei Schwachstellenaufdeckung

Mitglieder des Sicherheitsforums amerikanischer Finanzdienstleister profitieren ab sofort von führender Sicherheitstechnologie

Kopenhagen, 30. Januar 2013: Secunia, führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, arbeitet ab sofort eng mit der Sicherheitsorganisation des amerikanischen Finanzsektors, FS-ISAC (Financial Services Information Sharing and Analysis Center), zusammen. Durch die Partnerschaft können Mitglieder der Organisation direkt auf die weltweit umfangreichste Schwachstellenintelligenz zugreifen. Sie profitieren außerdem von den verlässlichen, umfassenden und exakten Sicherheitswarnungen der Forschungsabteilung von Secunia.

Die FS-ISAC ist ein privater Zusammenschluss von Unternehmen der Finanzbranche, die Informationen über aktuelle Sicherheitsbedrohungen austauschen. Ziel ist es die Mitgliedsunternehmen in den USA und deren internationale Partner besser gegen Cyber-Angriffe, Schwachstellen und Vorfälle aller Art zu schützen. Die Vereinigung ist darüber hinaus das zentrale Kommunikationsorgan für Finanzdienstleister in Sicherheitsfragen.

Schutz für mehr als 4.000 Mitglieder

Die Organisation und deren über 4.000 Mitglieder können ab sofort die umfassende Schwachstellenabdeckung von Secunia nutzen und so ihre IT-Infrastruktur schützen. Dabei warnen exakte Alarme in Echtzeit vor neuen Bedrohungen und beugen gegen Gefahren vor, die durch Schwachstellen entstehen: So erhalten Finanzdienstleister wichtige Informationen über kritische Bedrohungsstufen und Gegenmaßnahmen. Dieses Wissen ist ein wesentlicher Baustein für das Risikomanagement und erleichtert die Einhaltung von Compliance-Anforderungen. Zusätzlich profitieren Unternehmen des FS-ISAC-Verbundes von speziellen Konditionen für den Secunia Vulnerability Intelligence Manager (VIM), mit Zugang zu einer Datenbank mit über 42.000 Produkten, Sicherheitsempfehlungen, technischen Detailanalysen und Konfigurationsoptionen für Compliance-Vorgaben.

Secunia wurde 2002 gegründet und zählt heute zu den anerkanntesten und am schnellsten expandierenden Anbietern von Lösungen zur Sicherheits- und Schwachstellensuche in gewerblich genutzten und privaten IT-Systemen. Secunia beschäftigt derzeit mehr als 150 Mitarbeiter und ist Mitglied führender Branchen-Institutionen wie FIRST, CVEs Editorial Board, ISF und Online Trust Alliance. Näheres hierzu unter www.secunia.com

Follow Secunia

Secunia Pressekontakt Deutschland
Fink & Fuchs Public Relations
Tanja Diallo